Stay healthy und führe anders!

 

Stay healthy und führe anders!

Wie geht es Ihnen heute?

Diese Frage wird Ihnen mit Sicherheit häufig gestellt und die übliche Antwort darauf ist „Danke. Es geht mir gut.“. Geht es Ihnen gut? Wie geht es Ihrer Familie? Sind alle Familienmitglieder gesund? Wenn ja – gratuliere ich Ihnen. Wenn nicht, wie wirkt sich das auf Sie aus? Sind Sie dann unkonzentriert, hektisch, ungeduldig? Haben Sie schlecht geschlafen, schmerzt der Rücken oder drückt der Magen etc.?

Und, wie wirkt sich das in Ihrem Job aus? Vergessen Sie dann Termine, können Sie Projekte nicht richtig betreuen oder zum Abschluss bringen, lassen Sie auch hier in Ihrer Konzentration nach, können Sie sich nicht mehr an Absprachen erinnern, Sie haben keine Ruhe für eine Pause, Sie werden ungeduldig und reagieren unangemessen Ihren Mitarbeitern gegenüber?

Dies sind nur einige Beispiele wie sich Belastungen auf einen Menschen auswirken können und sein Handeln beeinflussen – bewusst oder unbewusst.

Wenn Sie als Führungskraft tätig sind, tragen Sie sehr viel Verantwortung – für Ihre Mitarbeiter, für das Erreichen von vorgegebenen Zielen, für die Wirtschaftlichkeit und….für sich selbst! Ohne Ihre eigene gute Gesundheit und Belastbarkeit, können Sie nicht wirklich erfolgreich und langfristig mit einem guten und gesunden Team Ziele erreichen und mit Spaß Herausforderungen bewältigen und Lösungen finden bei den verschiedensten Problemen.

Nur wer sich selbst gut führt und auf sich achtet, kann auch andere gesund führen. „Gesundheit vorleben“ ist die Devise.

„Wie soll das gehen?“

„Ich habe keine Zeit für solche Sachen.“

„Auf was soll ich denn noch alles achten?“

„Das ist in den Arbeitsalltag nicht zu integrieren!“

„Ich spiele doch nicht Kindermädchen für meine Leute.“

Kommen Ihnen solche Sätze bekannt vor? Es ist mit Sicherheit keine einfache Angelegenheit – vor allem keine kurzfristige – Gesundheit als Kultur in einem Unternehmen zu etablieren und für sich in den Alltag einzubauen. Hier ein paar einfache Tipps und Tricks, die sich leicht umsetzen lassen.

Was machen Sie heute Gutes für sich?

  • Geben Sie sich ein positives Motto für den Tag, z. B.: „Egal was kommt, ich nehme es mit einem Lächeln“.
  • Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und schauen Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz um: Was macht Ihnen besondere Freude? Beobachten Sie das und versuchen Sie die Stimmung und aufkommenden Gefühle wahrzunehmen und positiv für sich zu nutzen.
  • Atmen Sie 3 x ganz tief ein und aus, schließen Sie die Augen…gönnen Sie sich eine bewusste „Verschnaufpause“.
  • Wenn Sie unter Stress stehen und momentan nicht mehr wissen, was Sie als erstes machen sollen, wechseln Sie Ihren Standort/Perspektive: Wenn Sie sitzen, stehen Sie auf und gehen um Ihren Schreibtisch herum; verlassen Sie kurzfristig den Raum indem Sie sich befinden oder Sie versuchen im Geist eine andere Position einzunehmen – das entspannt sichtlich.
  • Wenn Sie eine gebeugte Haltung einnehmen, recken und strecken Sie sich mal ganz bewusst (2 – 3x reicht aus).
  • Nehmen Sie teil an der Mitarbeiterkaffeerunde o.ä.; hören Sie zu und hin, lächeln Sie und versuchen Sie zu spüren was in Ihrem Team vorgeht.

Dies sind nur ein paar wenige Beispiele, die Sie in den Alltag ganz leicht integrieren können. Es sind Kleinigkeiten, aber, diese Kleinigkeiten beruhigen Ihren Puls, reduzieren den Blutdruck, entspannen den Rücken, die Schultern und den Hals und sie fördern die Kommunikation und das Miteinander.

Was kann ich weiterführend noch tun – Gesundheit als Leitbild?

Wenn Sie Ihre Mitarbeiter langfristig binden und hohem Krankenstand entgegenwirken wollen, kommen Sie nicht um eine Veränderung herum. Fachkräfte auszubilden oder Mitarbeiter sinnvoll qualifizieren, den älteren Mitarbeitern einen adäquaten Arbeitsplatz anzubieten und zu erhalten ist eine große Aufgabe und derer gibt es noch mehr.

Den modernen Herausforderungen (Stichwort: Digitalisierung) offen und mit realistischer Zielsetzung zu begegnen und auch attraktiver für Bewerber und die Region zu werden sind weitere Bausteine für eine erfolgreiche Weiterentwicklung und den Bestand Ihres Unternehmens.

All diese Punkte können Ihnen dann gelingen, wenn Sie sich aktiv mit Ihrer Gesundheit und dem Thema „Gesundheit im Unternehmen“ beschäftigen.

Gesundheit in Ihrem Unternehmensleitbild fest einbinden und leben. Sie als Führungskraft haben eine Vorbildfunktion. Was Sie vorleben, können Ihre Mitarbeiter sehen, erleben und nachmachen. Fokussierung auf eine ausgewogene Führung unter Beachtung der eigenen Gesundheit und der Gesundheit der Mitarbeiter ist die Zukunft:  „Stay healthy und führe anders!“ und SIE wollen doch auch, wie Ihre Mitarbeiter, gesund in den Ruhestand gehen, oder?

0 Kommentare

Hinterlasse Sie einen Kommentar